Das Périgord ist sowohl eine Landschaft, als auch gleichzeitig historische Provinz im Südwesten Frankreichs. Es ist bekannt für sein reiches historisches Erbe, seine Küche und das milde Klima.

Das Gebiet des Périgord erstreckt sich innerhalb eines gedachten Kreises von 100 km Durchmesser um seine Hauptstadt Périgueux und entspricht heute dem Département Dordogne. Es ist damit Teil von Aquitanien, der südwestlichsten französischen Region.

Fährt man auf der Route de Vins durch die leicht hügelliege Landschaft, passiert man verträumte Dörfer und erfährt einen Einblick in die historische Schönheit der Region. Das Périgord scheint in diesem Moment ausschließlich aus Steinhäusern und charmant verlebten Chateaux zu bestehen. An der Dordogne reihen sich wiederum Schlösser und Burgen auf sanften Weinbergen aneinander. An andere Stelle wird der Périgord zu einer der wald- und wildreichsten Gegenden von ganz Frankreich.

Hier im Südwesten des Périgord, im Bergeracois, herrscht Weinanbau vor. Der Wein in der Gegend um Bergerac hat eigene Herkunftsbezeichnungen, so u.a. Bergerac Sec, der rot, weiß und seit kurzem auch als Rosé angeboten wird. Bekannt sind darüber hinaus der Pécharmant und Monbazillac. Auch wenn der Bergerac nicht die Qualität der unmittelbar benachbarten Bordeauxweine erreicht, erfreut er sich steigender Beliebtheit.

Kulinarisch bleiben in der Region keine Wünsche offen. Viele kleine Restaurants laden mit typischen Spezialitäten, wie z.B. Magret de Canard, Confit, Foie Gras und Gésiers, zum Verweilen ein. Darüber hinaus weltweit berühmt und geschätzt sind der Périgord-Trüffel, Steinpilze, Pfifferlinge und Wallnussöl.

Möchte man sich selbst versorgen oder einfach in das französische Leben eintauchen, locken die diversen kleinen Wochenmärkte der Gegend mit ihren regionalen Köstlichkeiten, selbstgemachte Marmeladen, Kuchen, Broten, Käsen, Geflügelprodukte, frischem Obst und Gemüse.

Gleichermaßen atmosphärisch schlendert man über die schönen, kleinen Flohmärkten, die ebenfalls regelmäßig stattfinden und durchaus noch ein antikes Schnäppchen bereithalten.

Für Sportler ist neben Golf, Radfahren und Wassersport die hervorragend ausgebaute Infrastruktur für Wanderer hervorzuheben. Das ganze Périgord ist von einem Netz verschiedenster Wanderwege durchzogen, die sämtlich beschildert und teils nach Schwierigkeitsgrad ausgewiesen sind. Viele Wege sind in Fernstrecken eingebunden, da u.a. eine der Hauptstrecken des Jakobswegs durch die Region führt.

Unter Google Maps eingeben: „Monestier, Frankreich, Maine du Bost“. Neben dem roten Punkt mit A, unterhalb der Straßenbezeichnung D16, in der von Wald umgebenen Wiese, befindet sich das Objekt in der Mitte.


Größere Kartenansicht